• Black Facebook Icon
  • Black LinkedIn Icon
  • Black Twitter Icon

Datenschutzerklärung

Speicherung persönlicher Daten
Persönliche Daten, die Sie uns auf dieser Website elektronisch übermitteln, wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Adresse oder andere persönlichen Angaben im Rahmen der Übermittlung eines Formulars oder Kommentaren im Blog, werden von uns gemeinsam mit dem Zeitpunkt und der IP-Adresse nur zum jeweils angegebenen Zweck verwendet, sicher verwahrt und nicht an Dritte weitergegeben.

Wenn Sie uns persönliche Daten per E-Mail schicken – somit abseits dieser Webseite – können wir keine sichere Übertragung und den Schutz Ihrer Daten garantieren. Wir empfehlen Ihnen, vertrauliche Daten niemals unverschlüsselt per E-Mail zu übermitteln.

Die Rechtsgrundlage besteht nach Artikel 6  Absatz 1 a DSGVO (Rechtmäßigkeit der Verarbeitung) darin, dass Sie uns die Einwilligung zur Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen Daten geben. Sie können diesen Einwilligung jederzeit widerrufen – eine formlose E-Mail reicht aus, Sie finden unsere Kontaktdaten im Impressum.

Recht auf Berichtung (Artikel 16 DSGVO)
Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) (Artikel 17 DSGVO)
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)
Recht auf Benachrichtigung – Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 19 DSGVO)
Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO)
Widerspruchsrecht (Artikel 21 DSGVO)
Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden (Artikel 22 DSGVO)
Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich an die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) wenden.


 

Neben den weitverbreiteten Diensten Google Analytics, Google AdSense und den Plug-ins von Facebook, Google+ und Twitter gibt es eine Vielzahl weiterer kostenloser wie professioneller Anbieter wie Webtrekk, Criteo, Pinterest, LinkedIn oder Xing, um die die hier angebotene Muster-Datenschutzerklärung - wenn Nutzer ihre personenbezogenen Daten dabei preisgeben - zu ergänzen ist. Wichtig ist, auch diese in der Datenschutzerklärung zu nennen. Dabei ist so weitgehend wie möglich auf Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten sowie eine Verarbeitung in Staaten, in denen kein vergleichbares Datenschutzniveau wie in der EU herrscht, in allgemein verständlicher Sprache zu informieren. Bei Änderungen ist der Inhalt zu aktualisieren.

Darüber hinaus ist es wegen § 15 TMG notwendig, auch auf das Widerspruchsrecht betroffener Nutzer gegen die Erfassung von Nutzungsdaten hinzuweisen, wenn Daten für Zwecke der Werbung, der Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung der Telemedien erhoben und dazu pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt werden.

Nicht vergessen werden sollte zudem, dass das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) im Falle einer Auftragsdatenverarbeitung eine schriftliche Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer vorschreibt. Sitzt der Anbieter im Ausland, haben es Auftraggeber wegen der unterschiedlichen Regelungen zum Datenschutz schwer, eine solche Vereinbarung zu treffen.